silicogel - Gel gegen Magen-Darm-Erkrankungen

UVP1: 19,90 €
Preis: 
15,74
Sie sparen3 4,16 €
Grundpreis:  € 31,48 / 1l
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  4-5 Tage
yt_thumbnail

Wirkweise von silicolgel

silicolgel Kolloidale Kieselsäure gegen Magen-Darm-Erkrankungen

Medizinprodukt zur Behandlung von:
  • Sodbrennen
  • Reflux, saurem Aufstoßen
  • Erbrechen
und Reizdarmsymptomen (IBS):
  • Übelkeit
  • Blähungen
  • Bauchschmerzen
  • Unbestimmte Bauchbeschwerden
  • Durchfall
silicolgel Magen-Darm-Gel
silicolgel enthält Kieselsäure aus dem Mineralstoff Silicium und Sauerstoff in kolloidaler (feinstverteilter) und wasserhaltiger Form.

Silicium, nach Sauerstoff das zweithäufigste Element, kommt in der Natur als Siliciumdioxid und in Verbindung mit Wasser als Kieselsäure vor.

Magen-Darm-Erkrankungen sind häufig durch Schad-, Reiz- und Giftstoffe sowie Krankheitserreger verursacht. Wenn der Magen-Darm-Trakt durch solche Giftstoffe und Krankheitserreger gestört ist, kann es sowohl zu Sodbrennen, Reflux (saurem Aufstoßen) und Erbrechen als auch zu Bauchschmerzen, unbestimmten Bauchbeschwerden, Durchfall, Übelkeit und Blähungen kommen, die die Symptome eines Reizdarmsyndroms sein können. So kann der Verdauungstrakt seine wichtigen Funktionen nicht ungestört ausführen und es tritt körperliches Unwohlsein auf.

Der Vorteil von silicolgel besteht in der großen und reaktionsfähigen Oberfläche der Kieselsäure, wodurch sich bei innerlicher Anwendung eine schützende und damit beruhigende Schicht auf der Magen- und Darmschleimhaut bildet. Aufgrund des Bindungsvermögens kolloidaler Kieselsäure werden Schad-, Reiz- und Giftstoffe sowie Krankheitserreger physikalisch adsorbiert (gebunden) und unschädlich gemacht, so dass sie auf natürlichem Wege über den Darm ausgeschieden werden können. Kieselsäure kann auch Gase binden und übermäßige Säure reduzieren. Dies kann Flatulenz (Blähungen) reduzieren.

Anwendungshinweise:
Die Flasche vor Gebrauch gut schütteln.
silicolgel soll mindestens 1 Stunde vor oder nach der Einnahme von Medikamenten eingenommen werden.

Bei Magen-Darm-Erkrankungen 1 Esslöffel (15 ml) silicolgel 3-mal pro Tag, bevorzugt vor den Mahlzeiten einnehmen.

Kinder unter 12 Jahren sollten silicolgel nur nach ärztlicher Anweisung verwenden.

silicolgel kann unverdünnt oder verdünnt mit Wasser getrunken werden. Nach Abklingen der akuten Beschwerden kann die Behandlung noch einige Tage fortgesetzt werden. Wenn ähnliche Beschwerden im Magen-Darm-Trakt bei ungewohnter Kost, bei Nahrungsumstellung im Urlaub oder auf Reisen auftreten, ist silicolgel auch hilfreich.

Falls die Beschwerden nach drei Tagen nicht abgeklungen sind, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Es ist notwendig, bei Durchfallerkrankungen den Flüssigkeitshaushalt durch Trinken auszugleichen. Bei chronischen Beschwerden empfehlen wir eine Behandlung von bis zu 4 Wochen.

Nebenwirkungen
Keine Nebenwirkungen bekannt.

Wechselwirkungen
silicolgel soll mindestens 1 Stunde vor oder nach der Einnahme von Medikamenten eingenommen werden.

Gegenanzeigen
Bei Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe darf das Produkt nicht verwendet werden.

Hinweise
  • Die Flasche für Kinder unzugänglich aufbewahren
  • Die Flasche vor Gebrauch gut schütteln
  • Die Flasche vor Frost schützen. Zwischen 2 ºC und 25 ºC lagern
  • Die Gebrauchsanweisung beachten!
  • Nur bis zum Verwendbarkeitsdatum verwenden
  • Nach Anbruch 3 Monate verwendbar
Zusammensetzung:
3,5g Siliciumdioxid in 100ml Kieselsäuregel, Konservierungsstoffe: Sorbinsäure (E200), Natriumbenzoat (E211)

Indikation:
Zur Bindung von Krankheitserregern bei Magen-Darm-Beschwerden verbunden mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Bei starken Schmerzen, hohem Fieber oder falls die Behandlung nach 3 Tagen erfolglos geblieben ist, muss ein Arzt aufgesucht werden. Bei Durchfallerkrankungen ist es wichtig, den auftretenden Flüssigkeitsverlust zusätzlich durch ausreichendes Trinken auszugleichen, insbesondere bei Kindern.

Wirkstoffe:
Kieselgel, Siliciumdioxid
1. UVP .
2. Apothekenverkaufspreis (AVP) = einheitlicher Abgabepreis gemäß der sog. Lauer-Taxe, der im Falle der Abgabe eines nicht verschreibungspflichtigen Produktes zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung zugrunde gelegt wird. Gilt nicht für rezeptpflichtige Medikamente und Bücher .
3. bezogen auf den UVP des Herstellers (soweit vorhanden), im Übrigen auf den Apothekenverkaufspreis .
4. Alle Gutscheine sind ab dem angegebenen Mindestbestellwert einlösbar. Rezepte, Bücher, CDs und DVDs sind von den Preisnachlässen ausgeschlossen und werden bei der Berechnung des Mindestbestellwerts nicht berücksichtigt .