apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

Artelac Augentropfen


Abb. Ähnlich
PZN: 
04348208
Menge: 
3X10ml
Hersteller: 
Dr. Gerhard Mann  

Informationen zum Hersteller

Dr. Gerhard Mann Chem.-pharm.Fabrik GmbH
Brunsbütteler Damm 165-173
13581 Berlin


Alternative Packungsgrößen

10 ml
AVP2: 15,97 €
Preis: 
11,56
Sie sparen3 4,41 €
Grundpreis:  € 38,53 / 100ml
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 
(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Unser Klassiker bei trockenen Augen

Artelac mit Hypromellose bietet bewährte Befeuchtung seit über 20 Jahren. Die Augentropfen haben sich vor allem bei leichterer Symptomatik und für die Befeuchtung des Auges zwischendurch bewährt.

Produkt auf einen Blick
  • Zur Befeuchtung des Auges
  • Dünnflüssig und gut tropfbar
  • Einfache Anwendung in der bekannten Tropfflasche
  • Zur Befeuchtung harter Kontaktlinsen geeignet
Anwendungsempfehlung
  • Bei leichten Symptomen des trockenen Auges
  • Für Kontaktlinsenträger harter Linsen
Anwendung/Dosierung:
Je nach Erfordernis 3- bis 5-mal täglich oder häufiger 1 Tropfen in den Bindehautsack eintropfen.

Kopf nach hinten neigen. Mit dem Zeigefinger einer Hand das Unterlid des Auges nach unten ziehen. Mit der anderen Hand die Tropfflasche senkrecht über das Auge halten (ohne das Auge zu berühren) und 1 Tropfen in den herunter gezogenen Bindehautsack eintropfen. Schließen Sie das Auge langsam und bewegen es hin und her, damit sich die Flüssigkeit gut verteilen kann. Vorgang ggfs. beim zweiten Auge wiederholen. Harte Kontaktlinsen können direkt mit Artelac befeuchtet werden. Weiche Kontaktlinsen vor dem Tropfen entneh- men und nach 15 Minuten wieder einsetzen.

Inhaltsstoffe:
Arzneilich wirksame Bestandteile: 1 ml Lösung enthält Hypromellose 3,20 mg.
Sonstige Bestandteile: Cetrimid; Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph. Eur.); Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat; Sorbitol (Ph. Eur.); Natriumedetat (Ph. Eur.); Wasser für Injektionszwecke.

Indikation:
1. Zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehäute (Trockenes Auge) durch Tränensekretions- und Tränenfunktionsstörungen infolge lokaler oder systemischer Erkrankungen sowie bei mangelndem oder unvollständigem Lidschluss. 2. Zur Benetzung und Nachbenetzung von harten Kontaktlinsen.
Wirkstoffe:
Methylhydroxypropylcellulose
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kunden kauften auch