apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der Online-Versandapotheke apo-rot B.V. für Verkäufe über den Webshop www.apo-rot.de

1. Anbieterkennzeichnung; Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten für alle in dem von uns betriebenen Online-Shop „apo-rot“, derzeit abrufbar unter www.apo-rot.de nachstehend „Online-Shop“ genannt) abgeschlossene Verträge zwischen Ihnen, unseren Kunden (nachfolgend „Kunde(n)“genannt) und uns, der Versandapotheke apo-rot, betrieben durch die apo-rot B.V., vertreten durch Christian Strauch und Michael Veigel, Avantisallee 152a, 6422 RA Heerlen, Niederlande, Kvk 50457160, BTW Nr. NL82227.55.336 (B.01), deutsche Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE815760268 (nachfolgend "apo-rot" genannt)

1.2 Die AGB gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von den AGB abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt apo-rot nicht an, es sei denn, apo-rot stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

1.3 "Verbraucher" im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. "Unternehmer" ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Angebot; Vertragsschluss

2.1 Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt vorbehaltlich der nachfolgend beschriebenen Ausnahmen kein rechtlich bindendes Angebot durch apo-rot dar, sondern eine Aufforderung an den Kunden zur Abgabe eines Angebotes durch Bestellung. Durch Anklickendes Buttons "zahlungspflichtig bestellen" auf der abschließenden Warenkorb-Seite gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb gesammelten Produkte ab. Darin liegt ein Angebot des Kunden. Etwas anderes gilt dann, sofern der Kunde die Zahlungsart PayPal oder Sofortüberweisung gewählt hat; in diesen Fällen kommt der Vertrag bereits mit dem Klick auf "zahlungspflichtig bestellen" zustande.

2.2 Das Angebot wird, sofern nicht die Zahlungsart PayPal oder Sofortüberweisung gewählt wurde, von apo-rot dadurch angenommen und der Vertrag wirksam, dass dem Kunden eine Auftragsbestätigung zugeschickt wird oder die Produkte an den Kunden ausgeliefert werden. Die automatisch per E-Mail versandte Bestellbestätigung stellt keine Auftragsbestätigung bzw. keine Annahme des Angebots des Kunden durch die apo-rot dar, sondern soll den Kunden nur darüber informieren, dass die Bestellung eingegangen ist.

2.3 Sollte ein bestelltes Produkt nicht lieferbar sein bzw. nicht unter zumutbaren Bedingungen von apo-rot beschafft werden können, wird der Kunde hierüber unverzüglich informiert und etwaige durch diesen geleistete Zahlungen werden zurückerstattet.

3. Bestellvorgang; Vertragstext; Vertragssprache

3.1 Durch Anklicken des Buttons "in den Warenkorb" auf der jeweiligen Produktseite werden die gewünschten Produkte in den virtuellen Warenkorb gelegt. Den Inhalt des zusammengestellten Warenkorbes sowie die anfallenden Versandkosten kann der Kunde sich jederzeit durch Anklicken des Links "Warenkorb" in der rechten oberen Ecke der Internetseite anzeigen lassen. Die dort aufgeführten Produkte können einzeln durch Anklicken des Buttons "Löschen" wieder aus dem Warenkorb entfernt werden. Wenn der Kunde die Produkte aus dem Warenkorb bestellen möchte, führt das Anklicken des Buttons "zur Kasse" zu der Eingabeseite für die Kundendaten. Sodann erfolgt das Login als apo-rot–Kunde über ein bereits bestehendes Benutzerkonto (durch Eingabe von Kundennummer bzw. E-Mail Adresse und Passwort bzw. Postleitzahl) oder die Anmeldung als Neukunde.

3.2 Dabei gibt der Kunde bei der Bestellung verschreibungsfreier Produkte an, ob er einen Standardversand zu den in Ziff. 4 dieser AGB genannten Versandkosten oder den Expressversand für einen Aufpreis von EUR 10,00 nutzen möchte.

3.3 Nach dem Login oder der Eingabe der persönlichen Daten als Neukunde erfolgt die Auswahl der Lieferdetails und der Zahlungsart. Sodann gelangt der Kunde zu einer abschließenden Prüfungsseite ("Alle Angaben richtig?"); dort können eventuelle Eingabefehler vor der endgültigen Absendung der Bestellung erkannt und über den "zurück"–Button am Ende der Seite auf den vorangehenden Eingabeseiten korrigiert werden. Außerdem können an der Stelle diese AGB aufgerufen, ausgedruckt und abgespeichert werden und es wird auf das Widerrufsrecht bei Bestellungen durch Verbraucher hingewiesen. Der Bestellvorgang kann durch Schließen des Browserfensters abgebrochen werden. Durch Anklicken des Buttons "zahlungspflichtig bestellen" übermittelt der Kunde seine Bestellung an apo-rot.

3.4 Der Vertragstext wird von apo-rot gespeichert. Die AGB kann der Kunde zusätzlich jederzeit auf der Internetseite über den Link "AGB" einsehen. Nach Absendung der Bestellung erhält der Kunde eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Die Daten der einzelnen Bestellungen können auf der Internetseite von apo-rot im Benutzerkonto ("Mein apo-rot") unter "Meine Bestellungen" eingesehen und gedruckt werden. Sie bleiben dort abrufbar, so dass die Artikel darüber für eine erneute Bestellung direkt wieder in den Warenkorb gelegt werden können. Solange sich eine Bestellung noch in der Zustellung befindet, kann dort zudem die Sendungsverfolgung aufgerufen werden.

3.5 Die Vertragssprache ist deutsch.

4. Preise; Versandkosten; Zahlungsbedingungen; Eigentumsvorbehalt; Aufrechnung

4.1 Sämtliche Preisangaben im Online-Shop sind Bruttopreise inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und verstehen sich zuzüglich anfallender Versandkosten.

4.2 Bei einem Bestellwert von unter EUR 40,00 berechnet apo-rot eine Versandkostenpauschale in Höhe von EUR 4,50 pro Bestellung. Wenn der Bestellwert EUR 40,00 übersteigt, ist der Versand Deutschlands kostenfrei. Übersteigt der Warenwert EUR 40,00 entfallen die Versandgebühren von EUR 4,50, so dass der Kunde nur EUR 10,00 für den Expressversand bezahlt. Die Zustellung erfolgt garantiert am die Bestellung folgenden Werktag bis 12 Uhr, sofern die Artikel vorrätig sind und apo-rot die Bestellung bis 12 Uhr erreicht. Hierfür müssen die Artikel im Warenkorb des Kunden auf schnelle Verfügbarkeit geprüft werden. Der Standard-Versand von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist stets versandkostenfrei. Rezeptfreie Produkte kann der Kunde hierbei selbstverständlich versandkostenfrei mitbestellen.

4.3 Wenn der Kunde seine Vertragserklärung wirksam gemäß Ziff. 7. widerruft, kann er unter den gesetzlichen Voraussetzungen die Erstattung bereits bezahlter Kosten für den Versand zu Ihnen (Hinsendekosten) verlangen (vgl. zu sonstigen Widerrufsfolgen Ziff. 7).

4.4 Der Kaufpreis ist unmittelbar mit Vertragsschluss zur Zahlung fällig. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Amazon Pay, Rechnung (nicht bei Neukunden), Bankeinzug, PayPal, Klarna Ratenkauf, Sofortüberweisung, Kreditkarte und ggf. durch Rezept. apo-rot behält sich vor, im Einzelfall die vom Kunden gewählte Zahlungsart abzuändern. Der Kunde wird hierüber unverzüglich informiert.

4.5 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse wird dem Kunden die Bankverbindung von apo-rot in der Bestellbestätigung genannt und die Ware nach Eingang des vollständigen Kaufpreises ausgeliefert. Erfolgt bei einer Bestellung auf Vorkasse innerhalb von vierzehn (14) Kalendertagen kein Zahlungseingang, behält sich apo-rot vor, von der Annahmeerklärung abzusehen oder vom Kaufvertrag zurückzutreten, es sei denn der Kunde hat diese Verzögerung nicht zu vertreten. Wenn der Kunde den Rechnungsbetrag über einen Zahlungsdienstleister wie z.B. „Paypal“, „Paydirekt“, „Amazon Pay“ oder „Klarna“ bezahlen möchte, muss er dort ggf. registriert sein bzw. sich registrieren, sich mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an apo-rot bestätigen. Weitere Hinweise erhält der Kunde während des Bestellvorgangs.
Zu Klarna siehe nachstehend Ziff. 4.6.

4.6 In Zusammenarbeit mit der Klarna Bank AB (publ) Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden bietet apo-rot dem Kunden den Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf als Zahlungsoption. Bei einer Zahlung mit Klarna muss der Kunde niemals seine Kontodaten angeben, und der Kunde bezahlt erst, wenn er die Ware erhalten hat.
Bei der Zahlungsart „Klarna Ratenkauf“ ist eine Lieferung an eine von der Rechnungsadresse abweichende Lieferadresse nicht möglich. apo-rot bittet den Kunden hierfür um Verständnis. Bei dem Finanzierungsservice „Klarna Ratenkauf“ bekommt der Kunde ebenfalls zuerst die Ware. All die Einkäufe des Kunden werden dann auf einer Rechnung am Ende des nächsten Monats gesammelt. Der Kunde kann diese Rechnung dann in flexiblen Raten zahlen, aber auch jederzeit den Gesamtbetrag begleichen. Weitere Informationen zum Finanzierungsservice Klarna Ratenkauf finden sich unter https://online.klarna.com/account_de.yaws?eid=11370. Die vollständigen AGB zu Klarna Ratenkauf können unter https://online.klarna.com/pdf/account_terms_DE.pdf herunterladen werden. Klarna prüft und bewertet die Datenangaben des Kunden und pflegt bei berechtigtem Anlass einen Datenaustausch mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsauskunfteien (Bonitätsprüfung). Sollte die Bonität des Kunden nicht gewährleistet sein, kann Klarna AB dem Kunden darauf Klarnas Zahlungsarten verweigern und muss auf alternative Zahlungsmöglichkeiten hinweisen. Die Personenangaben des Kunden werden in Übereinstimmung mit den anwendbaren Vorschriften zum Datenschutz behandelt und werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben. Klarnas Datenschutzbestimmungen finden sich unter http://klarna.com/pdf/Datenschutz_DE.pdf. Weitere Informationen zu Klarna finden sich unter http://www.klarna.de/. Klarna AB, Firmen - und Körperschaftsnummer: 556737-0431

4.7 Für Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen bietet apo-rot bei Vorlage eines Kassenrezeptes die Direktabrechnung mit der Kasse an, sofern diese die Direktabrechnung akzeptiert. Für privat Versicherte legt apo-rot jeder Lieferung einen Zahlungsbeleg bei, der ggf. zur Erstattung bei der privaten Krankenversicherung eingereicht werden kann.

4.8 Die Übertragung des Eigentums an der bestellten Ware auf den Kunden steht unter dem Vorbehalt der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises an apo-rot. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von apo-rot ausdrücklich schriftlich anerkannt wurden; diese Einschränkung gilt nicht, wenn die Gegenansprüche mit der Forderung von apo-rot in einem Gegenseitigkeitsverhältnis stehen.

5. Lieferung

5.1 Die Lieferung erfolgt ausschließlich auf dem Versandweg. Die Abgabe von apothekenpflichtigen Produkten erfolgt nur in apothekenüblichen Mengen. Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Rechnungs– oder eine ggf. abweichende Lieferadresse. apo-rot liefert ausschließlich an Kunden, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland haben und dort eine Lieferadresse angeben. Die zeitnahe Lieferung der Ware erfolgt durch ein von apo-rot beauftragtes Transportunternehmen. apo-rot ist zu Teillieferungen nur dann berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist. Der Kunde trägt dafür Sorge, dass der unter der angegebenen Lieferadresse angetroffene Personenkreis zur Entgegennahme der Lieferung berechtigt ist. Sofern die Zustellung aus Gründen fehlschlägt, die der Kunde zu vertreten hat, trägt dieser die Kosten einer erneuten Zustellung. Der Kunde kann eine persönliche Zustellung an sich oder an eine bestimmte, von ihm angegebene Person verlangen.

5.2 Von apo-rot angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt der Auftragsbestätigung, vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt (außer beim Rechnungskauf). Die Lieferzeit für Produkte, die nicht Arzneimittel sind, beträgt bis zu fünf (5) Werktage, sofern für die jeweilige Ware im Online-Shop etwas anderes angegeben ist. In Fällen höherer Gewalt, bei Arbeitskämpfen oder sonstigen unvorhersehbaren Umständen verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer der Behinderung. Wenn die Verzögerung länger als zwei (2) Wochen ab Bestelldatum andauert, kann der Kunde seine Bestellung stornieren. Die Lieferfrist beginnt bei Zahlung per Vorkasse am Tag nach Erteilung des Zahlungsauftrages an das überweisende Kreditinstitut bzw. bei anderen Zahlungsarten am Tag des Vertragsschlusses zu laufen und endet mit dem Ablauf des letzten Tages der Frist. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Für die Länge der Lieferfrist ist die Angabe in der jeweiligen Produktbeschreibung ausschlaggebend.

6. Arzneimittelversand

Für die Lieferung von Arzneimitteln gilt Folgendes:

6.1 Die Lieferung von Arzneimitteln setzt voraus, dass der Kunde bei seiner Bestellung eine Telefonnummer angegeben hat, unter welcher er durch unser pharmazeutisches Personal ohne zusätzliche Gebühren während unserer Geschäftszeiten von 8 Uhr bis 19 Uhr und am Samstag von 9 Uhr bis 14 Uhr beraten werden kann. Der Versand von Arzneimitteln erfolgt innerhalb von zwei (2) Tagen nach Bestellung, soweit das Arzneimittel in dieser Zeit zur Verfügung steht, es sei denn, apo-rot hat mit dem Kunden, der das Arzneimittel bestellt hat, eine andere Absprache getroffen. Soweit erkennbar ist, dass das bestellte Arzneimittel nicht innerhalb einer Frist von zwei (2) Tagen versendet werden kann, wird apo-rot den Kunden unverzüglich in geeigneter Weise davon unterrichten und eine Vereinbarung mit dem Kunden über die weitere Vorgehensweise treffen.

6.2 apo-rot unterhält ein Qualitätssicherungssystem und verpackt zu versendende Arzneimittel so, dass deren Qualität und Wirksamkeit erhalten bleibt. Die Lieferung kühlpflichtiger Arzneimittel erfolgt bei Bedarf aus Gründen der Arzneimittelsicherheit mit speziellen Kühlfahrzeugen. Die erfolgreiche Zustellung von Arzneimittellieferungen wird durch Unterschrift quittiert. Aus Gründen der Arzneimittelsicherheit werden Arzneimittellieferungen nicht an Kinder ausgehändigt.

6.3 Die Bestellung von verschriebenen Arzneimitteln ist für apo-rot verbindlich. Verschreibungspflichtige Arzneimittel können erst nach Erhalt und Prüfung des gültigen, Originalrezeptes durch apo-rot versendet werden. Damit der Kunde apo-rot sein Original-Rezept per Post zuschicken kann, sendet apo-rot dem Kunden auf seinen Wunsch gerne kostenlos Freiumschläge zu.

6.4 Aufgrund geltenden Rechts oder entsprechender Vereinbarungen mit den gesetzlichen Krankenkassen kann apo-rot berechtigt bzw. verpflichtet sein, für bestimmte Arzneimittel wirkstoffgleiche Austauschprodukte oder Reimporte zu liefern. Solche Lieferungen entsprechen dem Liefervertrag und sind daher insoweit weder als Falschlieferung noch als mangelhafte Lieferung zu werten.

6.5 Ist eine sichere Anwendung des Arzneimittels aus Gründen, die in der Person des jeweiligen Kunden liegen (z.B. Gefahr von Wechselwirkungen), nicht möglich oder liegt ein begründeter Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch durch den Kunden vor, sieht apo-rot von seiner Annahmeerklärung ab bzw. kann vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird apo-rot dem Kunden unverzüglich eine ggf. bereits geleistete Gegenleistung erstatten. Aus Gründen der Arzneimittelsicherheit können für bestimmte Medikamente, wie z.B. Schlaf oder Schmerzmittel, zudem bestimmte Höchstabgabemengen gelten. Manche individuell anzufertigende Arzneimittel (Rezepturen) sind bei uns nicht erhältlich. Der Kunde wird gebeten, sich vor Bestellung einer solchen Zubereitung an den Kundenservice von apo-rot unter 0800 2 600 100 (kostenfrei) zu wenden. Folgende Arzneimittel dürften in der Bundesrepublik Deutschland nicht auf dem Versandweg abgegeben werden und sind bei apo-rot daher nicht erhältlich: Betäubungsmittel nach dem deutschem Betäubungsmittelgesetz; Medikamente, für die ein sogenanntes T-Rezept erforderlich ist; Notfall-Kontrazeptiva („Pille danach“) sowie Arzneimittel für Tiere, die der Lebensmittelgewinnung dienen.

7. Verbraucherwiderrufsrecht

7.1 Kunden, die Verbraucher sind, steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu. Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Ziff. 7.2 aufgeführt. In Ziff. 7.3 findet sich ein Muster-Widerrufsformular:


Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns: apo-rot B.V., Hausanschrift: Avantisallee 152, NL-6422 RA Heerlen; Postanschrift für den Widerruf und die Warenrücksendung: Postfach, D-52082 Aachen, Telefon: 0800 2 600 100, Email: service@apo-rot.de mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


7.2 Ein Widerrufsrecht besteht nicht:

7.2.1 bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, so z.B. Hygieneartikel und Teststreifen, wenn ihre Versiegelung geöffnet bzw. entfernt wurde.

7.2.2 bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, z.B. bei selbst zusammengestellten Teemischungen, Brillen mit Korrektionsgläsern und Rezepturarzneimitteln.

7.2.3 Verträgen zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde. Hierzu gehören auch Arzneimittel. Da wir nicht überprüfen können, ob nach der Lieferung ein sachgemäßer Umgang mit den Medikamenten gewährleistet war, kommen diese nicht mehr in den Handel und werden zu Ihrer Sicherheit entsorgt.

7.3 Über das Muster-Widerrufsformular informiert apo-rot wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

apo–rot Muster–Widerrufsformular zum Download

An
apo-rot B.V.
Postfach,
D-52082 Aachen
Email: service@apo-rot.de

Hiermit widerrufe (n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
 
 
Bestellt am (*)
 
erhalten am (*)
 
Name des/der Verbraucher (s)
 
Anschrift des/der Verbraucher (s)
 
Unterschrift des/der Verbraucher (s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
 
Datum

(*) Unzutreffendes streichen


8. Mängelgewährleistung; Haftung

8.1 Gegenüber Verbrauchern gelten die für die Gewährleistung bei Mängeln anwendbaren Vorschriften.

8.2 Ist die Nacherfüllung durch eine Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde verpflichtet, die beanstandete Ware innerhalb von vierzehn (14) Tagen an apo-rot auf Kosten von apo-rot zurückzusenden.

8.3 Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistung auf von uns gelieferte Waren zwölf (12) Monate. Dies gilt auch für Schadensersatzansprüche von Unternehmern, die auf einem Mangel beruhen. Schadensersatzansprüche nach Ziff. 8.4 und 8.5 verjähren nach den gesetzlichen Verjährungsfristen. §§ 438 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 3, 444, 479 BGB bleiben unberührt. Mängelansprüche eines Unternehmers setzten voraus, dass er seinen Pflichten aus § 377 HGB nachgekommen ist. Liegt ein Mangel vor, können wir gegenüber einem Unternehmer wählen, ob wir den Mangel beseitigen oder eine mangelfreie Sache (Ersatzlieferung) leisten. Schlägt die Nacherfüllung fehl, so ist der Unternehmer nach seiner Wahl berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder, sofern kein unwesentlicher Mangel vorliegt, vom Vertrag zurückzutreten. Ansprüche eines Unternehmers auf Schadensersatz bzw. auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen bestehen auch bei Mängeln nur nach Maßgabe der nachfolgenden Absätze.

8.4 apo-rot haftet dem Kunden gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen. In sonstigen Fällen haftet apo-rot – soweit in Ziff. 9.5 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (so genannte Kardinalpflicht), und zwar beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und typischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist die Haftung von apo-rot vorbehaltlich der Regelung in Ziff. 8.5 ausgeschlossen.

8.5 Die Haftung von apo-rot für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und – ausschlüssen unberührt.

9. Kontakt; EU-Streitbeilegung

9.1 Für Bestellungen, Serviceauskünfte und zur pharmazeutischen Beratung erreicht der Kunde apo-rot montags bis freitags von 8 Uhr bis 19 Uhr sowie samstags von 9 Uhr bis 14 Uhr.

9.2 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/. apo-rot ist nicht verpflichtet, an einem alternativen Streitbeilegungsverfahren vor einer Streitschlichtungsstelle in der Bundesrepublik Deutschland teilzunehmen. Gerne kann der Kunde sich aber im Streitfall an service@apo-rot.de wenden, um eine interne Einigung zu erreichen. Außerdem kann der Kunde folgende niederländische Schlichtungsstelle anrufen: Geschillencommissie Openbare Apotheken, Postbus 8018, 5601 KA Eindhoven, Nederland, http://www.apotheek.nl/in-de-apotheek/klachten-over-uw-apotheek

10. Schlussbestimmungen

10.1 Es gelten die jeweils aktuelle Fassung dieser AGB und das Recht der Niederlande mit Ausnahme der zwingenden Bestimmungen des Staates, in dem der Kunde seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

10.2 Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die anwendbaren gesetzlichen Vorschriften.


Stand dieser AGB: 1.11.2018