welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

VITAPAS D Kapseln


Abb. Ähnlich
PZN: 
14213840
Menge: 
30 St
Netto-Menge: 
11.4 g
Hersteller: 
Pascoe Vital GmbH

Informationen zum Hersteller

PASCOE Vital GmbH
Schiffenberger Weg 55
35394 Gießen


UVP1: 19,99 €
Preis: 
15,81
Sie sparen3 4,18 €
Grundpreis:  € 138,68 / 100g
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

VITAPAS D Kapseln
Nahrungsergänzungsmittel

mit Vitamin D zum Erhalt normaler Knochen, normaler Funktion der Muskeln und des Immunsystems Pflanzliche Weichkapsel mit Olivenöl

Vitamin-D-Quellen
Die wichtigste Vitamin-D-Quelle ist das Sonnenlicht.

Reich an Vitamin D ist Lebertran, dessen Wirkung schon vor fast 100 Jahren entdeckt wurde. Ansonsten ist Vitamin D in eher geringen Mengen in unterschiedlichen Lebensmitteln enthalten. Es sind hauptsächlich tierische Lebensmittel (Milch, Eigelb und Leber), Fisch (z. B. in Seefischarten wie Lachs, Sardine und Hering) und Pilze. Bei Milch und Butter hängt der Vitamin-D-Gehalt wesentlich von der Jahreszeit ab, da unter intensiver UV-Bestrahlung die Eigensynthese der Wiederkäuer größer ist als im Winter.

Vitamin D die Sonnenkraft
Vitamin D hat zahlreiche Funktionen in unserem Körper, ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und hat eine hormonähnliche Wirkung. Wirkorte von Vitamin D sind Knochen, Zähne, Immunsystem, Muskelzellen, Herz-Kreislauf-System u.v.m. Man kann also zu Recht sagen, dass Vitamin D eine Schlüsselfunktion in unserem Körper innehat.

Vitamin-D-Versorgung
Der Körper ist auf die UV-Strahlung angewiesen, um Vitamin D zu bilden. In der Haut wird zunächst die Vorstufe, das Prävitamin D3 gebildet, welches dann in das aktive Vitamin D3 umgewandelt wird. Verantwortlich für diese Synthese ist der unsichtbare UV-B-Anteil des Sonnenlichts. Das meiste Vitamin D wird in der Haut der Unterarme gebildet. Normalerweise wird im Sommer ausreichend Vitamin D gebildet und gespeichert, um über den dunklen Winter zu kommen, in dem es an UV-Licht mangelt.

Aber auch im Sommer bekommen wir oft zu wenig Sonnenlicht, da wir uns die meiste Zeit im Büro oder in geschlossenen Räumen aufhalten und uns zu wenig im Freien bewegen.

Zusätzlich sinkt im Alter die Fähigkeit der Zellen, Vitamin D herzustellen.

Eine aktuelle Untersuchung des Robert-Koch-Institutes hat gezeigt, dass ein Vitamin-D-Mangel keine Seltenheit ist. Mehr als die Hälfte der Personen wies ein teilweise erhebliches Defizit auf. In den Wintermonaten lagen die Vitamin-D-Spiegel noch deutlich niedriger als im Sommer.

Tipps
Daher ist es wichtig, von April bis September/Oktober ausreichend Sonne zu tanken, besonders im Gesicht, an den Händen und Unterarmen. Wichtig sind die Mittagsstunden also ein Spaziergang an der frischen Luft in der Mittagspause.

In Abhängigkeit vom Hauttyp und der individuellen Empfindlichkeit sollte das wohltuende Sonnenbad ca. 5 - 30 Minuten täglich dauern. Wenn möglich sollten keine Sonnenschutzmittel genutzt werden, da diese die Bildung von Vitamin D einschränken.
Im Winter sollte genügend Vitamin D über die Ernährung zugeführt werden.

Vitamin D trägt bei
  • zu einer normalen Aufnahme/Verwertung von Calcium und Phosphor
  • zu einem normalen Calciumspiegel im Blut
  • zur Erhaltung normaler Knochen
  • zu einer normalen Muskelfunktion
  • zur Erhaltung normaler Zähne
  • zu einer normalen Funktion des Immunsystems
  • zur Zellteilung
Verzehrempfehlung:
Vitapas® D 5.600 I.E. ist zum wöchentlichen Verzehr vorgesehen. Die empfohlene Verzehrsmenge beträgt 1 Kapsel (unzerkaut) pro Woche und darf nicht überschritten werden. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt die tägliche Zufuhr von 20 μg (800 I.E.) Vitamin D3 für Erwachsene und Kinder ab 1 Jahr.
Zutaten:
Olivenöl (97,1 %) (kaltgepresst); Kapselhülle: Feuchthaltemittel Glycerin, modifizierte Maisstärke, Geliermittel Carrageen; Vitamin D3 (Cholecalciferol).
Nährwerttabelle anzeigen
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.
Bei Raumtemperatur, trocken, stets verschlossen und außerhalb der Reichweite von Kindern lagern.