welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Suprasorb X + PHMB Antimikrobieller HydroBalance-Wundverband 14 x 20 cm


Abb. Ähnlich
PZN: 
03490849
Menge: 
5 St
Hersteller: 
Lohmann & Rauscher GmbH & Co.KG

Informationen zum Hersteller

Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG
Westerwaldstraße 4
56579 Rengsdorf


Preis: 
135,30
Grundpreis:  € 27,06 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Suprasorb X + PHMB (Polyhexanid)

Reguliert die Feuchtigkeit in der Wunde und reduziert Keime.

Suprasorb X + PHMB ist der feuchtigkeitsregulierende, antimikrobielle Wundverband für schwach bis mittel exsudierende Wunden, die infektgefährdet oder infiziert sind. Zusätzlich zu den Eigenschaften und Vorteilen von Suprasorb X mit den biosynthetischen HydroBalance-Fasern bietet Suprasorb X + PHMB einen bewährten antimikrobiellen Wirkstoff — 0,3% Polyhexamethylen-Biguanid (PHMB). PHMB entfaltet sein Potenzial mit breitem antimikrobiellem Spektrum sowohl im Verband als auch an der Wundoberfläche und zerstört wirksam Mikroorganismen wie Bakterien, Pilze und Hefen.

Auch bei klinisch manifesten Infektionen bietet Suprasorb X + PHMB hohe Sicherheit für den Anwender und gute Verträglichkeit für den Patienten. Dabei ist der Verband auch gegen MRSA und VRE zuverlässig wirksam. Im Sinne der feuchten Wundversorgung ist bei der Wahl des geeigneten Sekundärverbandes (z. B. Suprasorb F*) darauf zu achten, dass Suprasorb X + PHMB im Bereich der Wunde feucht bleibt.

Wirkweise:

  • überschüssiges Exsudat aus der Wunde wird im Verband aufgenommen
  • Feuchtigkeit aus dem Verband wird in den Bereich der schwach exsudierenden Wunde abgegeben
  • Abtötung der Mikroorganismen durch das freigesetzte Polyhexamethylen-Biguanid (PHMB)

Anwendungsbereiche:

  • Versorgung von infektgefährdeten oder infizierten Wunden, wenn diese schwach bis mittel exsudierend, oberflächlich oder tief sind
  • Arterielle und venöse Ulzera
  • Diabetische Ulzera
  • Dekubitus
  • Oberflächliche Verbrennungen 2. Grades
  • Postoperative chirurgische Wunden

Verbandwechselintervall:

Wird durch den behandelnden Arzt je nach Wundzustand, Infektionsstatus, Exsudationsgrad und Sekundärverband* festgelegt, spätestens nach 5-7 Tagen**.

* Hinweis bei Infektion: okklusiver Sekundärverband nur nach Entscheidung des Arztes, abhängig von der Gesamtsituation.

** Hinweis bei Infektion: Der Verbandwechsel sollte täglich erfolgen.