welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Sabalvit Uno Kapseln – 100 St


Abb. Ähnlich

Sabalvit Uno Kapseln – 100 St

PZN: 
00115909
Menge: 
100 St
Hersteller: 
Ruhrpharm AG

Informationen zum Hersteller

Ruhrpharm AG
Heidsieker Heide 114
33739 Bielefeld


Alternative Packungsgrößen
40 St 100 St
AVP2: 39,95 €
Preis: 
33,39
€ 0,33 / 1St
Sie sparen3 6,56 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
Wirkstoff:
Sägepalmenfrüchte-Extrakt 320 mg

Stoff- oder Indikationsgruppe:
Pflanzliches Arzneimittel bei Prostata-Erkrankungen

Arzneilich wirksamer Bestandteil:
1 Weichkapsel enthält 320 mg Extrakt aus Sägepalmenfrüchten (9 11 : 1). Auszugsmittel: Ethanol 96 % (V/V)
Sonstige Bestandteile:
Gelatinepolysuccinat, Glycerol, gereinigtes Wasser, Titandioxid (E 171), Eisenoxidhydrat (E172)

Anwendungsgebiete:
Beschwerden beim Wasserlassen bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie, Stadium I bis II nach Alken bzw. II bis III nach Vahlensieck).

Hinweis:
Dieses Medikament bessert nur die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata, ohne die Vergrößerung zu beheben. Es sollte daher in regelmäßigen Abständen ein Arzt aufgesucht werden. Insbesondere bei Blut im Urin oder bei akuter Harnverhaltung sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Gegenanzeigen:
Keine bekannt.

Nebenwirkungen:
Selten Magen-Darm-Beschwerden. Beim Auftreten von Magen-Darm-Beschwerden sollte das Arzneimittel abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
Keine bekannt.
Wichtigste Inkompatibilitäten:
Keine bekannt.

Dosierung mit Einzel- und Tagesgaben:
Soweit nicht anders verordnet, 1 x täglich eine Kapsel mit reichlich Flüssigkeit einnehmen.

Art und Dauer der Anwendung:
Die Kapseln werden nach den Mahlzeiten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.

Notfallmassnahmen, Symptome und Gegenmittel: Bislang sind keine Fälle von Überdosierungen oder Intoxikationen bekannt.


Indikation:
Beschwerden beim Wasserlassen bei einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie Stadium I bis II nach Alken bzw. II bis III nach Vahlensieck). Hinweise zu den Anwendungsgebieten - Eine Behandlung mit dem Arzneimittel sollte nur nach gesicherter Diagnose unter ärztlicher Überwachung erfolgen. - Das Arzneimittel bessert nur die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata, ohne die Vergrößerung zu beheben.

Wirkstoffe:
Sägepalmenfrucht-Dickextrakt (9-11:1); Auszugsmittel: Ethanol 96% (V/V)
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Kunden kauften auch