welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Pangrol 40000 Kapseln, magensaftresistent

Pangrol 40000 Kapseln, magensaftresistent

Abb. Ähnlich
PZN: 
02537856
Menge: 
200 St
Hersteller: 
BERLIN-CHEMIE AG

Informationen zum Hersteller

Berlin-Chemie AG
Glienicker Weg 125
12489 Berlin


Alternative Packungsgrößen

50 St 100 St
AVP2: 131,53 €
Preis: 
105,73
Sie sparen3 25,80 €
Grundpreis:  € 0,53 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Anwendungsgebiete:
Störungen der exokrinen Pankreasfunktion, die mit einer Maldigestion einhergehen.

Dosierung:
Soweit nicht anders verordnet, sollte zu jeder Mahlzeit 1 Kapsel Pangrol 40 000 eingenommen werden. Die erforderliche Dosis kann je nach Schweregrad der Verdauungsschwäche auch erheblich darüber liegen. Die erforderliche Dosis hängt von der Schwere, d. h. insbesondere vom Fettgehalt der Mahlzeit ab. Eine Erhöhung der Dosis sollte nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen und an der Verbesserung der Symptome (z. B. Steatorrhoe, Bauchschmerzen) ausgerichtet sein. Eine tägliche Enzymdosis von 15.000–20.000 Ph.Eur.-Einheiten Lipase pro Kilogramm Körpergewicht sollte nicht überschritten werden. Besonders bei Patienten mit Mukoviszidose sollte die Dosis unter Berücksichtigung von Menge und Zusammensetzung der Mahlzeiten die für eine adäquate Fettresorption notwendige Enzymdosis nicht überschreiten. Auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr ist zu achten.
Pangrol 40 000 soll immer unzerkaut mit ca. 5 Schlucken Flüssigkeit während jeder Mahlzeit eingenommen werden. Es wird empfohlen, reichlich Flüssigkeit (z.B. Wasser, Saft oder lauwarmen Tee) nachzutrinken. Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Krankheitsverlauf und wird vom Arzt bestimmt.

Zusammensetzung:
1 magensaftresistente Hartkapsel enthält:
– arzneilich wirksamer Bestandteil: Pankreas-Pulver vom Schwein 319–414 mg
– andere Bestandteile: Gelatine, Natriumdodecylsulfat, Poly(ethylacrylat-co-methacrylsäure) 1:1, Simeticon, Talkum, Triethylcitrat, Eisen(III)-oxid (rot, E 172), Eisen(III)-oxidhydrat (gelb, E 172), Titandioxid (E 171) und Indigocarmin (E 132).

Indikation:
Störungen der exokrinen Pankreasfunktion, die mit einer Maldigestion einhergehen.
Wirkstoffe:
Triacylglycerollipase, Amylase, Enzyme, proteolytische
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.