welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Nephroplex Tropfen – 50 ml

Nephroplex Tropfen

Abb. Ähnlich

Nephroplex Tropfen – 50 ml

PZN: 
00089460
Menge: 
50 ml
Hersteller: 
Steierl-Pharma GmbH

Informationen zum Hersteller

Steierl-Pharma GmbH
Mühlfelder Straße 48
82211 Herrsching


AVP2: 12,92 €
Preis: 
10,79
€ 21,58 / 100ml
Sie sparen3 2,13 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören z.B. Nierenschwäche und Ihre Folgebeschwerden.

Hinweis: Bei Blut im Urin, bei Fieber, bei Harnverhaltung, bei Wassereinlagerungen, bei andauernden oder starken Schmerzen in der Lendengegend sowie bei sonstigen unklaren Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Dosierung:
Die Dosierung erfolgt individuell. Zur Orientierung können folgende Angaben herangezogen werden:
Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 12 x täglich, je 5-10 Tropfen, bei chronischen Verlaufsformen 1-3 x täglich 5-10 Tropfen.
Mit Flüssigkeit verdünnt (z. B. 1/2 Glas Wasser), am besten vor den Mahlzeiten.
Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden.

Zusammensetzung:
10,0 g enthalten - Arzneilich wirksame Bestandteile nach Art und Menge:
Apocynum cannabinum Dil. D4 3,33 g; Equisetum arvense (HAB 34) Dil. D2 (HAB, Vorschrift 2a) 3,33 g; Solidago virgaurea Dil. D1 3,34 g.


Indikation:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nierenschwäche Hinweise zu den Anwendungsgebieten Bei Blut im Urin, bei Fieber, bei Harnverhaltung, bei Wassereinlagerungen, bei andauernden oder starken Schmerzen in der Lendengegend sowie bei sonstigen unklaren Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Wirkstoffe:
Apocynum cannabinum, Equisetum arvense, Solidago virgaurea
Enthält   57   Vol.-% Alkohol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Kunden kauften auch