welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

neo-angin Benzydamin akute Halsschmerzen Honig-Orange – 20 St


Abb. Ähnlich

neo-angin Benzydamin akute Halsschmerzen Honig-Orange – 20 St

PZN: 
11160161
Menge: 
20 St
Hersteller: 
MCM Klosterfrau Vertriebsgesells...

Informationen zum Hersteller

MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Gereonsmühlengasse 1-11
50670 Köln


AVP2: 9,97 €
Preis: 
6,89
€ 0,34 / 1St
Sie sparen3 3,08 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
yt_thumbnail

neo-angin® Mein Experte bei Halsschmerzen

neo-angin ist neo-genial - Bei schmerzhaften Halsentzündungen

neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen Honig-Orangengeschmack – bei schmerzhaften Halsentzündungen
  • Nimmt akut den Schmerz und hält stundenlang*
  • Bekämpft die Entzündung und wirkt abschwellend
  • Mit leicht betäubendem Effekt

    Hilfe bei schmerzhaften Halsentzündungen: neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen Honig-Orangen-geschmack. Es nimmt akut den Schmerz, hält stundenlang*, bekämpft die Entzündung, wirkt abschwellend und hat einen leicht betäubenden Effekt. So hilft es bei Schmerzen und Schluckbeschwerden, Entzündung und Rötung sowie Schwellung schnell und zielgerichtet. Mit leckerem Honig-Orangengeschmack.
    Halsschmerzen entstehen durch eine Entzündung der Schleimhaut im Mund- und Rachenraum, die von Viren oder Bakterien ausgelöst werden kann. Eine entzündete Hals- und Rachenschleimhaut verursacht oft sehr unangenehme Schmerzen, die mit Schluckbeschwerden und einem Krankheitsgefühl einhergehen. Wichtig deshalb: Nicht nur die Symptome, sondern auch die Entzündung bekämpfen. Dafür steht das Wirkprinzip von neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen.
    Der Wirkstoff Benzydamin wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend, leicht betäubend und abschwellend. So bringt er genau die Eigenschaften mit, die bei der Behandlung schmerzhafter Halsentzündungen mit Schluckbeschwerden, Rötung und Schwellung wichtig sind.
    neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen Honig-Orangengeschmack ist für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren geeignet. Für die Kleineren, die eine Halstablette noch nicht sicher lutschen können, gibt es den neo-angin junior Halsschmerzsaft speziell für Kinder ab 1 Jahr.
    *nur 3 Tabletten täglich
    Benzydamin – stark gegen akute Halsschmerzen
    Als Wirkstoff aus der Gruppe der nichtsteriodalen Antirheumatika verfügt Benzydamin über leicht betäubende Eigenschaften, die bei schmerzhaften Halsentzündungen die Beschwerden lindern können. Außerdem wirkt es entzündungshemmend und damit abschwellend. Benzydamin nimmt somit nicht nur den akuten Schmerz, sondern bekämpft gleichzeitig die Entzündung im Mund- und Rachenraum.
    Durch das Lutschen von neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen Honig-Orangengeschmack verteilt sich der Wirkstoff mit dem Speichel und reichert sich im entzündeten Gewebe des Mund- und Rachenraumes an. Dort hemmt das Benzydamin die Freisetzung entzündungsfördernder Botenstoffe. Auf diese Weise können Symptome einer Entzündung wie heftige Halsschmerzen und starke Rötung und Schwellung im Rachen bekämpft werden. Der leicht betäubende Effekt lindert vor allem den akuten Schmerz, ohne ein pelziges Gefühl auf der Zunge zu hinterlassen.

    Anwendungshinweise

    neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen Honig-Orangengeschmack wird zur Behandlung von akuten Halsschmerzen bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren angewendet.

    Warnhinweise

    Die Behandlung mit neo-angin Benzydamin gegen akute Halsschmerzen darf nicht länger als 7 Tage dauern. Sollten sich die Beschwerden verschlechtern oder nach 3 Tagen keine Besserung eintreten, Fieber, starke Halsschmerzen oder andere Symptome auftreten, wenden Sie sich an Ihren behandelnden Arzt.


  • Indikation:
    Zur symptomatischen lokalen Behandlung von Schmerzen und Reizungen im Mund- und Rachenraum bei Erwachsenen und Kindern über 6 Jahren.

    Wirkstoffe:
    Benzydamin hydrochlorid, Benzydamin
    Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.