welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Natuprosta 600 mg uno Filmtabl.

Natuprosta 600 mg uno Filmtabl.

Abb. Ähnlich
PZN: 
02680795
Menge: 
60 St
Hersteller: 
Rodisma-Med Pharma GmbH

Informationen zum Hersteller

Rodisma-Med Pharma GmbH
Kölner Straße 48
51149 Köln


Alternative Packungsgrößen
30 St 100 St
AVP2: 26,70 €
Preis: 
21,75
Sie sparen3 4,95 €
Grundpreis:  € 0,36 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Pflanzliches Arzneimittel bei Prostata-Erkrankungen
  • höchstdosiert mit 600 mg/Tablette
  • lindert Beschwerden beim Wasserlassen
  • für die Langzeittherapie geeignet

Effekte:

  • vermindert nächtlichen Harndrang und Nachträufeln
  • steigert den Harnfluss
  • reduziert Restharnbildung

Vorteile:

  • höchstdosiert mit 600 mg/Tablette
  • gute Verträglichkeit
  • in der Langzeittherapie einsetzbar
  • verbessert die Lebensqualität
  • ohne Gluten

Wirkstoff:
600 mg Brennnesselwurzel-Trockenextrakt

Dosierung:
1 x 1

Wirkstoff:
Brennnesselwurzel-Trockenextrakt.

Anwendungsgebiete:
Beschwerden beim Wasserlassen bei einer gutartig vergrößerten Prostata (Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie Stadium I und II nach Alken bzw. II bis III nach Vahlensieck).

Hinweis:
Dieses Medikament verbessert nur die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata, ohne die Vergrößerung zu beheben.


Indikation:
Bei erwachsenen Männern zur Anwendung von Miktionsbeschwerden bei benigner Prostatahyperplasie (Stadium I und II nach Alken bzw. Stadium II bis III nach Vahlensieck). Hinweise zu den Anwendungsgebieten - Dieses Medikament bessert nur die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata, ohne die Vergrößerung zu beheben. - Bei Verschlimmerung der Beschwerden oder bei Auftreten von: Fieber, Krämpfen, Blut im Urin, Schmerzen beim Wasserlassen oder akuter Harnverhaltung sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Wirkstoffe:
Brennesselwurzel-Trockenextrakt
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.