welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Essentiale Kapseln 300 mg


Abb. Ähnlich
PZN: 
04242562
Menge: 
250 St
Hersteller: 
MCM KLOSTERFRAU Vertr. GmbH

Informationen zum Hersteller

MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH
Gereonsmühlengasse 1-11
50670 Köln


Alternative Packungsgrößen
100 St
AVP2: 193,10 €
Preis: 
166,36
Sie sparen3 26,74 €
Grundpreis:  € 0,67 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

- mit Phospholipiden aus Sojabohnen-

Anwendungsgebiete:
Essentiale Kapsel 300 mg ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Lebererkrankungen. Essentiale Kapsel 300 mg wird angewendet zur Verbesserung des subjektiven Beschwerdebildes, wie Appetitlosigkeit, Druckgefühl im rechten Oberbauch bei Leberschäden durch leberschädliche Stoffe sowie durch falsche Ernährung (toxisch-nutritiven Leberschäden) und bei chronischer Leberentzündung (Hepatitis).

Anwendung:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Kinder ab 12 Jahre (ca. 43 kg), Jugendliche und Erwachsene: Einzeldosis: 2 Hartkapseln (600 mg Phospholipide aus Sojabohnen). Tagesgesamtdosis: 3 mal täglich 2 Hartkapseln (1800 mg Phospholipide aus Sojabohnen).

Nehmen Sie die Kapseln unzerkaut zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser [200 ml]).

Zusammensetzung:
Der Wirkstoff ist: Entölte angereicherte Phospholipide aus Sojabohnen 300 mg Die sonstigen Bestandteile sind: Ethanol 96%, Hartfett, Sojaöl (Ph.Eur.), hydriertes Rizinusöl, Ethylvanillin, 1-(4-Methoxyphenyl)ethanon, alpha-Tocopherol, Gelatine, Farbstoffe E 171, 172, Natriumdodecylsulfat, gereinigtes Wasser.


Indikation:
Pflanzliches Arzneimittel bei Lebererkrankungen. Das Arzneimittel wird angewendet zur Verbesserung des subjektiven Beschwerdebildes, wie Appetitlosigkeit, Druckgefühl im rechten Oberbauch, bei toxisch-nutritiven Leberschäden und bei Hepatitis. Hinweise zu den Anwendungsgebieten - Diese Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (z.B. Alkohol). - Bei chronischer Hepatitis ist die unterstützende Therapie mit Phospholipiden aus Sojabohnen nur gerechtfertigt, wenn eine Verbesserung des subjektiven Beschwerdebildes unter der Therapie erkennbar ist. Bei Zunahme der Beschwerden sowie bei Auftreten anderer unklarer Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Wirkstoffe:
Entölte Phospholipide aus Sojabohnen
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.