welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

EPIGARD Verband 12x45 cm – 10 St


Abb. Ähnlich

EPIGARD Verband 12x45 cm – 10 St

PZN: 
02251114
Menge: 
10 St
Hersteller: 
Biovision GmbH Entwickling Herst...

Informationen zum Hersteller

Biovision GmbH Entwickling Herstellung und Vertrieb von Biomaterialien
Am Vogelherd 52
98693 Ilmenau

Varianten: Grundpreis UVP1: Ersparnis Preis**
10 St € 19,99 / 1St 199,89 €
10 St € 26,70 / 1St 266,99 €
10 St € 8,59 / 1St 85,89 €
10 St € 14,09 / 1St 140,89 €
10 St € 6,17 / 1St 61,69 €
weitereweniger Packungsgrößen
Preis: 
266,99
€ 26,70 / 1St
Verfügbarkeit: 
z.Zt. nicht lieferbar
inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
Synthetischer Hautersatz zur temporären Wundabdeckung.

Epigard führt durch Wundreinigung und gleichzeitige Aufrechterhaltung des feuchten Milieus zur optimalen Konditionierung des Wundgrundes für spätere Hauttransplantationen.

Epigard ist aus einem nichttextilen, zweischichtigen Kunststoffmaterial ohne Zusätze:
Die Oberseite besteht aus einer dünnen, mikroporösen Folie. Sie ist luft- und wasserdampfdurchlässig. So kann sich kein Sekretstau bilden, dennoch ist die Wunde vor von außen eindringenden Bakterien oder Flüssigkeiten geschützt.

Die Unterseite bildet eine offene Matrix aus elastisch-weichem Polyurethan. In der feinporösen Struktur haftet das Wundexsudat, das beim Wechsel mit dem nekrotischen Gewebe abgenommen wird. Bereits während der Phase der mechanischen Wundreinigung kommt es zum Einwachsen von Fibroblasten und Gefäßen in das Wundgebiet und den offenen Polyurethanschaum. Im Allgemeinen ist die Wunde bei täglichem Wechsel von Epigard innerhalb kurzer Zeit für die spätere Transplantation konditioniert.

Wirkweise:
Epigard haftet schnell und effektiv durch thrombogene Adhäsion und Gerinnung des Exsudates am Wundgrund. Dadurch wird die Wunde schon beim ersten Wechsel von nekrotischem Gewebe und Wundexsudat gereinigt. Bereits während dieser Phase der Wundreinigung wachsen Fibroblasten und Gefäße in das Wundgebiet und den offenporigen Polyurethanschaum.
Somit entsteht nach wenigen Tagen ein gleichmäßiger, gut vaskularisierter Wundrasen, der sekundär gedeckt werden kann.

Anwendungshinweise:
Epigard ist bei den geringsten Anzeichen von Irritation, Infektion oder Flüssigkeitsansammlung zu erneuern.
Epigard nicht mit Cremes oder Salben verwenden.
Epigard ist geeignet zur offenen Wundbehandlung und zur Vorbereitung eines sekundären Wundverschlusses wie: offene Frakturen mit Weichteilschäden, Weichteilschäden und großflächige Hautdefekte, kontaminierte Wundflächen.
Epigard nicht anwenden bei Wunden mit Taschenbildung, massiven Infektionen mit starker Sekretion und bei Patienten mit eingeschränkter Blutgerinnung.


Wirkstoffe:
Polyurethanschaum, Politef
Kunden kauften auch