welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Dolortriptan bei Migräne Tabletten

Dolortriptan bei Migräne Tabletten

Migräne oder einfache Kopfschmerzen? Mit der Dolortriptan-Scheibe abgrenzen
Abb. Ähnlich
PZN: 
03029613
Menge: 
2 St
Hersteller: 
Johnson & Johnson GmbH

Informationen zum Hersteller

Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Johnson & Johnson Platz 2
41470 Neuss


AVP2: 10,98 €
Preis: 
7,66
Sie sparen3 3,32 €
Grundpreis:  € 3,83 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Schnellster Wirkeintritt(1) bei Migräne: Dolortriptan

Anwendungsgebiete:
Dolortriptan bei Migräne wird angewendet zur akuten Behandlung von Kopfschmerzen bei Migräneanfällen mit oder ohne Aura.

Anwendung:
Die übliche Dosis ist eine Tablette zu 12,5 mg, die so früh wie möglich nach Einsetzen des Migräneanfalls eingenommen werden soll. Falls Ihr Migräneanfall nicht abklingt, nehmen Sie nicht mehr als eine Tablette für denselben Anfall.
Wenn innerhalb von 24 Stunden ein zweiter Migräneanfall einsetzt, kann eine zweite Tablette zu 12,5 mg eingenommen werden, allerdings müssen zwischen Ihrer ersten und der zweiten Tablette mindestens 2 Stunden vergangen sein.
Die maximale Tagesdosis beträgt zwei Tabletten innerhalb von 24 Stunden.

Nehmen Sie die Tabletten mit Flüssigkeit ein. Die Tabletten können unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Zusammensetzung:
1 Tablette enthält 12,5 mg Almotriptan
Die sonstigen Bestandteile sind:
Tablettenkern: Mannitol, Mikrokristalline Cellulose, Povidon K29-32, Poly (O-carboxymethyl)stärke, Natriumsalz, Natriumstearylfumarat
Überzug: Hypromellose, Titandioxid, Macrogol 400, Carnaubawachs
Drucktinte: Hypromellose, Propylglycol, Indigocarmin (E132)

Hinweise:
Dolortriptan darf nicht angewendet werden,

  • unter 18 und über 65 Jahren
  • um einer Migräne vorzubeugen
  • bei Überempfindlichkeit gegen Almotriptan oder einen der sonstigen Bestandteile
  • bei Krankheiten, die die Blutzufuhr zum Herzen oder Gehirn einschränken, wie Herzinfarkt, Schafanfall, schwere Hypertonie, etc.
  • wenn Sie andere Arzneimittel gegen Migräne einnehmen
  • bei schweren Lebererkrankungen

(1) bezogen auf rezeptfreie Triptan-Produkte, gemäß Fachinformation

Indikation:
Akute Behandlung der Kopfschmerzphase von Migräneanfällen mit oder ohne Aura. Anwendungsbeschränkungen Das Arzneimittel darf nicht zur Behandlung von Basilarismigräne, hemiplegischer oder ophthalmoplegischer Migräne verwendet werden. Hinweise zu den Anwendungsgebieten - Almotriptan darf nicht prophylaktisch zur Verhinderung eines Migräneanfalls eingesetzt werden. - Almotriptan darf nur angewendet werden, wenn eine Migräne eindeutig diagnostiziert wurde.
Wirkstoffe:
Almotriptan malat, Almotriptan
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kunden kauften auch