welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Deacura 2,5 mg Tabletten


Abb. Ähnlich
PZN: 
00451501
Menge: 
100 St
Hersteller: 
DERMAPHARM AG

Informationen zum Hersteller

Dermapharm AG Arzneimittel
Lil-Dagover-Ring 7
82031 Grünwald


Alternative Packungsgrößen
50 St 200 St
AVP2: 25,64 €
Preis: 
19,10
Sie sparen3 6,54 €
Grundpreis:  € 0,19 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  4-5 Tage
Menge:  

Anwendungsgebiet:
Vorbeugung und Behandlung eines Biotin-Mangels. (Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend.)

Anwendung/Dosierung:
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt DEACURA® 2,5 mg nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da DEACURA® 2,5 mg sonst nicht richtig wirken kann.

Es werden täglich 1–3 Tabletten DEACURA® 2,5 mg (entsprechend 2,5–7,5 mg Biotin) eingenommen. Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend.
DEACURA® 2,5 mg Tabletten werden unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen.
DEACURA® 2,5 mg Tabletten werden bis zur Normalisierung der Biotin-Werte im Blut eingenommen. Die Dauer ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt.

Inhaltsstoffe:

Zusammensetzung:
Arzneilich wirksamer Bestandteil: 1 Tablette enthält 2,5 mg Biotin.

Sonstige Bestandteile:
Mikrokristalline Cellulose, Lactose-Monohydrat, Povidon (K = 30), Crospovidon, Magnesiumstearat.


Indikation:
Prophylaxe und Therapie von Biotin-Mangelzuständen. (Zur Prophylaxe sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend.) Hinweise: - Mangelerscheinungen treten beim Menschen normalerweise nicht auf. Allerdings kann durch die Einnahme sehr großer Mengen von rohem Eiklar eine Mangeldermatitis, der sogenannte Eier-Eiweißschaden, ausgelöst werden. Eier-Eiweiß enthält das Glycoprotein Avidin, das mit Biotin einen stabilen Komplex eingeht, welcher im Gastrointestinaltrakt nicht aufgespalten werden kann. Auf diese Weise kann das Biotin dem Körper nicht zur Verfügung stehen und ein Biotinmangel entstehen. - Darüber hinaus ist beim multiplen Carboxylasemangel der Biotinbedarf aufgrund eines genetischen Defektes erhöht. Ein ausgeprägter Mangel manifestiert sich an Haut und Anhangsgebilden und hat auch spezifisch psychiatrische Symptome und gastrointestinale Störungen zur Folge.

Wirkstoffe:
Biotin
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.