welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Calciumacetat 475 mg Filmtabletten

Calciumacetat 475 mg Filmtabletten

Abb. Ähnlich
PZN: 
04103263
Menge: 
200 St
Hersteller: 
KyraMed Biomol Naturprodukte GmbH

Informationen zum Hersteller

KyraMed Biomol Naturprodukte GmbH
Waldstraße 67b
35440 Linden


Alternative Packungsgrößen

100 St
AVP2: 17,58 €
Preis: 
14,13
Sie sparen3 3,45 €
Grundpreis:  € 0,07 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Calciumacetat 475 mg Filmtabletten
Hyperphosphatämie bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz.

Verzehrempfehlung
Die Dosierung sollte individuell erfolgen. Soweit nichts anderes verordnet, nehmen Erwachsene täglich nicht mehr als 14 Filmtabletten Calciumacetat 475 mg ein. Um eine optimale Wirksamkeit zu erzielen, sollten Calciumacetat 475 mg Filmtabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit zu Beginn, während oder gleich nach den Mahlzeiten eingenommen werden.

Die empfohlene Dosis ist
zum Frühstück:
1-2 Filmtabletten Calciumacetat 475 mg

zu einer Zwischenmahlzeit:
1-2 Filmtabletten Calciumacetat 475 mg

zur Hauptmahlzeit:
2-6 Filmtabletten Calciumacetat 475 mg

zum Abendbrot:
2-4 Filmtabletten Calciumacetat 475 mg

Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern.

Nährstoffe
1 Filmtablette Calciumacetat 475 mg enthält:
475 mg Calciumacetat (wasserfrei)

Zutaten
Maisstärke, Sucrose, Gelatine, Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat (Ph. Eur.)[pflanzlich], Hypromellose, raffiniertes Rizinusöl, Saccharin-Natrium, Talkum, Orangenaroma.

Hinweis
Die Therapie mit Calciumacetat 475 mg Filmtabletten erfordert eine regelmäßige Kontrolle der Serumcalcium- und Phosphatspiegel. Das Calcium x Phosphat-Produkt sollte 5,3 mmol/l keinesfalls überschreiten, da die Häufigkeit extraossärer Calcifizierungen bei Überschreitung dieses Wertes zunimmt. Um eine Erhöhung des Serumcalciumspiegels durch die Zufuhr von Calciumacetat 475 mg Filmtabletten über den Normbereich hinaus zu vermeiden, sollte im Falle einer bereits durchgeführten Calciumtherapie das mit Calciumacetat 475 mg Filmtabletten zugeführte Calcium berücksichtigt werden. Patienten mit der seltenen hereditären Fructose-Intoleranz, Glucose-Galactose-Malabsorption oder Saccharase-Isomaltase-Mangel sollten Calciumacetat 475 mg Filmtabletten nicht einnehmen.

Indikation:
Hyperphosphatämie bei dialysepflichtiger chronischer Niereninsuffizienz.
Wirkstoffe:
Calciumdiacetat, Calcium-Ion
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.