welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Bolfo - Flohschutz-Spray – 250 ml


Abb. Ähnlich

Bolfo - Flohschutz-Spray – 250 ml

PZN: 
03299732
Menge: 
250 ml
Hersteller: 
Bayer Vital GmbH GB - Tiergesund...

Informationen zum Hersteller

Bayer Vital GmbH-Tiergesundheit
Kaiser-Wilhelm-Allee Gebäude K56
51368 Leverkusen


UVP1: 18,50 €
Preis: 
15,49
€ 6,20 / 100ml
Sie sparen3 3,01 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
yt_thumbnail

Zecken beim Hund

Flohschutz-Spray für Hunde und Katzen.
Gegen Flöhe und Zecken.

Wenn Ungeziefer bereits im Fell zu finden ist, hilft nur schnelles Handeln!
Das Flohschutz-Spray bekämpft die Schädlinge im Fell des Tieres schnell und zuverlässig.

Anwendungsgebiet:

  • Zur Bekämpfung von Flöhen (Ctenocephalides spp.) und Zecken (Ixodes ricinus) bei Hunden und Katzen
  • Gegen Läuse und Haarlinge
  • Zur äußerlichen Anwendung

Gegenanzeigen:

Nicht anwenden bei kranken (insbsondere mit mechanischen Verschlüssen der Verdauungs- und Harnorgane, bei Asthma bronchiale oder anderen Lungen- und Kreislauferkrankungen) oder rekonvaleszenten Tieren.
Das Tierarzneimittel des weiteren nicht anwenden bei: laktierenden Tieren, hochträchtigen Tieren, Welpen unter 3 Monaten, Tieren mit großflächigen Hautläsionen, Tieren, die der Gewinnung von Lebensmitteln dienen.

Anwendung:

  • Bei der Anwendung bitte Handschuhe tragen.
  • Befallene Körperteile des Tieres gegen den Fellstrich gut einsprühen, bis die Haut leicht feucht ist.
  • Hals, Schwanzwurzel und Schwanz, Schenkelinnenseite und Pfoten nicht vergessen.
  • Je nach Stärke des Befalls sollte die Behandlung 1-2 mal pro Woche über einen längeren Zeitraum wiederholt werden.

Bitte beachten Sie, dass bei Flohbefall am Tier die Umgebung unbedingt mitbehandelt werden muss, das sich ca. 95% der Flöhe dort aufhalten und nur ca. 5% auf dem Tier!

Überdosierung:

Bei Tests mit Hunden und Katzen zeigten sich nach Verabreichung der doppelten Dosis des Wirkstoffs keine Anzeichen für Unverträglichkeiten.
Bei mehrfacher Überdosierung und eventuellem Verschlucken kann es jedoch zu Anzeichen einer Carbamatvergiftung kommen, wie vermehrter Speichelfluss, Pupillenverengung, Erbrechen oder Durchfall.
In diesen Fällen sofort einen Tierarzt aufsuchen.
Gegenmittel: Atropinsulfat.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:

  • Bei Tieren:
    Nur zur äußerlichen Anwendung.
    Nicht in Augen, Nase oder auf andere Schleimhäute der Tiere sprühen.
    Bei zufälligem Kontakt mit den Augen diese sofort gründlich mit Wasser spülen.
    Hunde sollten während der ersten drei Tage nach der Anwendung nicht in offenen Gewässern schwimmen.
  • Für den Anwender:
    Nicht in offene Flammen oder auf einen heißen Gegenstand sprühen. Von Zündquellen fernhalten. Dose auch nach Gebrauch nicht gewaltsam öffnen oder verbrennen.
    Sprühnebel nicht einatmen. Die Anwendung von Aerosolen kann im Einzelfall zu explosionsfähigen Luft/Gas-Gemischen führen.
    Nur an gut belüfteten Stellen verwenden.
    Während der Anwendung nicht essen, trinken oder rauchen.
    Das Tierarzneimittel reizt die Augen und kann bei Hautkontakt möglicherweise zu allergischen Reaktionen führen. Während der Anwendung daher Augenund Hautkontakt vermeiden.
    Schutzhandschuhe tragen und Augen / Gesicht schützen.
    Empfindliche Personen sollten den Kontakt mit dem Spray vermeiden.
    Bei versehentlichem Verschlucken kann es zu Anzeichen einer Carbamatvergiftung wie Speicheln, Pupillenverengung, Erbrechen oder Durchfall kommen. Es ist sofort ein Arzt aufzusuchen und das Tierarzneimittel vorzulegen.
    Bolfo Zecken- und Flohschutz-Spray sollte nicht von schwangeren Frauen im dritten Trimester angewendet werden.

Zusammensetzung:

100 g Spray enthalten:
Wirkstoff: 0,25 g (2-Isopropoxyphenyl)(methylcarbamat)
Sonstige Bestandteile: 2-Propanol (Ph. Eur.), Wasserfreie Citronensäure (Ph. Eur.), Propan, Butan.


Indikation:
Zur Bekämpfung von Flöhen (Ctenocephalides spp.) und Zecken (Ixodes ricinus) bei Hunden und Katzen.

Wirkstoffe:
N-Methylcarbamidsäure-2-isopropoxyphenylester
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.