welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Ardeycholan Hartkapseln – 100 St

Ardeycholan Hartkapseln

Abb. Ähnlich

Ardeycholan Hartkapseln – 100 St

PZN: 
06704653
Menge: 
100 St
Hersteller: 
Ardeypharm GmbH

Informationen zum Hersteller

Ardeypharm GmbH
Loerfeldstraße 20
58313 Herdecke

Varianten: Grundpreis UVP1: Ersparnis Preis**
20 St € 0,26 / 1St 6,00 € 0,81 € 5,19 €
50 St € 0,24 / 1St 13,95 € 1,96 € 11,99 €
100 St € 0,21 / 1St 25,69 € 4,50 € 21,19 €
weitereweniger Packungsgrößen
UVP1: 25,69 €
Preis: 
21,19
€ 0,21 / 1St
Sie sparen3 4,50 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web

Anwendungsgebiet:
Verdauungsbeschwerden (dyspetische Beschwerden), besonders bei funtionellen Störungen des ableitenden Gallensystems.
Hinweis: Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder periodisch wiederkehren, sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden ein Arzt aufgesucht werden.

Anwendung/Dosierung:
Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Ardeycholan Artischocke nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Ardeycholan Artischocke sonst nicht richtig wirken kann!
Falls nicht anders verordnet nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 3 mal täglich 1 Hartkapsel ein.

Inhaltsstoffe:
1 Hartkapsel enhält:
400 mg Trockenextrakt aus Artischockenblättern (4 – 6 : 1).
Sonstige Bestandteile:
Talkum, Magnesiumstearat, Hochdisperses Siliciumdioxid, Maisstärke, Lactose 1H2O, Gelantine, Gereinigtes Wasser, Natriumdodecylsulfat, Farbstoffe E 141, E 171, E 172.

Hinweis:
Für Diabetiker: 1 Hartkapsel enthält 0,0007 BE.


Indikation:
Verdauungsbeschwerden (dyspeptische Beschwerden), besonders bei funktionellen Störungen des ableitenden Gallensystems. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Bei Beschwerden, die länger als 1 Woche andauern oder periodisch wiederkehren, sollte, wie bei allen unklaren Beschwerden, ein Arzt aufgesucht werden.

Wirkstoffe:
Artischockenblätter-Trockenextrakt (4-6:1); Auszugsmittel: Wasser
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Kunden kauften auch