welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Apis/Bryonia, Flüssige Verdünnung zur Injektion Ampullen

Apis/Bryonia, Flüssige Verdünnung zur Injektion Ampullen

Abb. Ähnlich
PZN: 
02084685
Menge: 
50X1ml
Hersteller: 
WALA Heilmittel GmbH

Informationen zum Hersteller

WALA Heilmittel GmbH
Dorfstraße 1
73087 Bad Boll / Eckwälden


Alternative Packungsgrößen

10X1 ml
AVP2: 62,89 €
Preis: 
60,47
Sie sparen3 2,42 €
Grundpreis:  € 120,94 / 100ml
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 
(gilt nur online) z.Zt. nicht lieferbar
Anwendungsgebiete:
gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Harmonisierung des Zusammenwirkens von Ich- und Empfindungsorganisation bei schmerzhaften entzündlichen und degenerativen Erkrankungen mit Schwellungen, vor allem im Bewegungssystem, z. B. rheumatische Erkrankungen der Gelenke und umgebenden Gewebe; Lumbago.

Dosierung und Art der Anwendung:
Soweit nicht anders verordnet, Kinder bis 6 Jahre 2- bis 3-mal wöchentlich bis 1-mal täglich 0,5 ml subcutan injizieren. Kinder bis 12 Jahre 2- bis 3-mal wöchentlich bis 1-mal täglich 0,5–1 ml subcutan injizieren. Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre 2- bis 3-mal wöchentlich bis 1-mal täglich 1 ml subcutan injizieren.

Warnhinweis:
Keine Anwendung bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Bienengift. Bei Bestehen einer Bienengift-Allergie kann die Verabreichung dieses Arzneimittels zu aller­gischen Reaktionen führen, die Nesselsucht (Urticaria), Atemnot (Bronchospastik) und im Extremfall einen anaphylaktischen Schock mit Herz-Kreislauf-Stillstand umfassen können. Zwar sind trotz jahrzehntelanger Anwendung schwere allergische Allgemeinreaktionen nach Verab­reichung des Arzneimittels nicht bekannt geworden, sie können jedoch nicht ausgeschlossen werden. Das Risiko für das Auftreten solcher Reaktionen dürfte für den Fall erhöht sein, wenn das Mittel versehentlich in eine Vene gespritzt wird. Die unter „Dosierung und Art der Anwendung” gegebenen Anweisungen zur Injektionstechnik sind daher sorgfältig zu beachten. Sollte es während oder nach der Gabe zu Hautjucken, Atemnot, Schwindel oder anderen beunruhigenden Symptomen kommen, so ist die Injektion zu unterbrechen und sofort ein Arzt zu verständigen. Es empfiehlt sich eine Flachlagerung des Patienten, wobei ggf. die Beine angehoben werden sollten.

Zusammensetzung:
Flüssige Verdünnung zur Injektion: 1 ml enthält:
Apis mellifica ex animale toto Gl Dil. D4 0,1 g (HAB, Vs. 41c)
Bryonia cretica ferm 33b Dil. D2 0,1 g

Wirkstoffe:
Apis ex animale-Glycerolauszug, Bryonia cretica ferm 33b, Apis/Bryonia
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.