welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Agiolax Madaus Granulat


Abb. Ähnlich
PZN: 
11548103
Menge: 
250 g
Hersteller: 
MEDA Pharma GmbH & Co.KG

Informationen zum Hersteller

MEDA Pharma GmbH & Co. KG
Benzstraße 1
61352 Bad Homburg


Alternative Packungsgrößen
AVP2: 11,89 €
Preis: 
6,98
Sie sparen3 4,91 €
Grundpreis:  € 2,79 / 100g
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Anwendungsgebiete:
Zur kurzfristigen Anwendung bei Obstipation.

Hinweis:
Das Präparat sollte nur dann eingesetzt werden, wenn durch eine Ernährungsumstellung oder reine Quellstoffpräparate kein therapeutischer Effekt zu erzielen ist.

Dosierung:
Erwachsene und Kinder ab dem 10. Lebensjahr: Abends nach dem Essen 1-2 Teelöffel Granulat. (5 g Granulat entspricht ca. 1 Teelöffel.)
Die maximale tägliche Aufnahme darf nicht mehr als 30 mg Hydroxyanthracen-Derivate betragen, das entspricht 10 g (= 2 Teelöffel) Granulat. Die individuell richtige Dosierung ist die geringste, die erforderlich ist, um einen weichgeformten Stuhl zu erhalten.
Das Granulat wird mit reichlich Flüssigkeit (1/4 Liter) unzerkaut hinuntergeschluckt. Nach der Einnahme von anderen Arzneimitteln sollte ein Abstand von 1/2-1 Stunde eingehalten werden. Das Arzneimittel wird am besten abends eingenommen. Die Wirkung tritt nach 8-12 Stunden ein.
Stimulierende Abführmittel dürfen ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeiträume (mehr als 1-2 Wochen) oder in höheren Dosen eingenommen werden.

Zusammensetzung:
5 g Granulat (= 1 Teelöffel/Beutel) enthalten: Arzneilich wirksame Bestandteile: Plantago-ovata-Samen 2,60 g; Plantago-ovata-Samenschalen 0,11 g; Tinnevelly-Sennesfrüchte 0,5-0,66 g entsprechend 15 mg Sennosiden.
Sonstige Bestandteile: Talkum, Arab. Gummi, Eisenoxide, Paraffin, Aromastoffe, Saccharose (ca. 0,96 g entspr. 0,08 BE).


Indikation:
Zur kurzfristigen Anwendung bei Obstipation. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Wie alle Abführmittel sollte auch dieses ohne Rücksprache mit einem Arzt nicht eingenommen werden von Patienten, die an Koprostase (Kotstauung) und undiagnostizierten akuten oder persistierenden Magen-Darm-Beschwerden wie z. B. Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen leiden, weil diese Symptome Anzeichen für einen drohenden oder bestehenden Ileus sein können. Wenn Abführmittel länger als über den vorgeschriebenen Behandlungszeitraum eingenommen werden, kann dies zu einer Verschlechterung der Darmfunktion und zu einer Abhängigkeit von Abführmitteln führen. Das Arzneimittel sollte nur dann eingenommen werden, wenn die Verstopfung durch eine Ernährungsumstellung oder die Einnahme von Quellstoffpräparaten nicht zu beheben ist.

Wirkstoffe:
Flohsamen, indische, Flohsamenschalen, indische, Tinnevelly-Sennesfrüchte, Sennoside
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.